Functional Training Summit 2013

Im September hieß es für mich zum zweiten Mal nach 2011 auf zum Perform Better Functional Training Summit nach München.
Zwei Tage lang gab es hier die Möglichkeit den Experten im Bereich Functional Training, Functional Movement Screen oder Faszien Training zu lauschen. Meine persönlichen Highlights waren dieses Jahr neben Martin Rooney und Michael Boyle, Gray Cook und Dr. Robert Schleip.
In tagelanger Arbeit hatte ich mir meinen Ablaufplan für die zwei Tage erarbeitet,  um an allen Vorträgen oder Praxiseinheiten, die mich interessierten teilnehmen zu können.

Der erste Tag begann mit Marc Lebert, der eine Einheit zum Small Group Training und Bootcamp durchführte. Nach einer Stunde mit Equelizer, Buddy System und Co, war der Schmerz von den 2 vorherigen Tagen Training for Warriors wieder sehr aktuell.

Um meinem Körper bloß nicht die Gelegenheit zu geben sich zu erholen oder gar müde zu werden, ging es danach zu Dave Dolle „Schnelligkeit & Agilität“. Wieder Praxis.
An diesem Tag folgten dann für mich nur noch Vorträge von Gray Cook, Dave Dolle und Thomas Korompai.

Am Abend ging es dann mit den Kollegen vom Original Bootcamp in einen nahegelegenen Biergarten, um den Geburtstag von Saskia zu feiern. Nach einem sehr schönen Abend ging es dann nicht zu spät zu Bett, um am nächsten Tag fit für die Vorträge von Michael Boyle und Dr. Robert Schleip zu sein.
Der Tag begann früh mit dem Vortrag „Maximaler Trainingserfolg im Personal Training“ mit Chris Bell.
Das Highlight des zweiten Tages war jedoch ganz eindeutig Michael Boyle, der es mit seinem trockenen Humor und seiner riesigen Erfahrung schaffte alle in seinen Bann zu ziehen, sowie es in der Praxis Gray Cook ebenfalls tat.

Der Tag endete dann mit einem sehr Interessanten Vortrag von Dr. Robert Schleip zum Thema Faszien.

Aber nicht nur die Vorträge der Experten waren sehr interessant, auch das Wiedersehen vieler Kollegen und Bekannten ist immer ein wichtiger Teil des Summits. Der Austausch von Erfahrungen und Ideen untereinander ist mindestens genauso spannend wie die eigentlichen Vorträge.

Am nächsten Tag ging es dann erschöpft mit dem Zug nach Hause, im Gepäck die Erkenntnis, dass sich ein Besuch des Perform Better Functional Training Summit immer wieder lohnt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.