Abends keine Kohlenhydrate – Was ist dran an dieser Idee?

Als Personal Trainer werde ich oft gefragt, ob es wirklich Sinn macht, abends keine Kohlenhydrate zu Essen.
Klappt schlank im Schlaf wirklich?

Die Theorie

Wer abends eisern auf Kohlenhydrate verzichtet, verbrennt nachts Fett. Isst er dagegen am Abend eine Portion Nudeln, wird der Fettabbau blockiert.

Was steckt dahinter?

Wenn abends Kohlenhydrate gegessen werden, steigt der Blutzuckerspiegel an. Dadurch wird das körpereigene Hormon Insulin freigesetzt. Es bewirkt, dass der Zucker, genauer gesagt die Glukose, aus dem Blut in die Zellen gelangt. Gleichzeitig fördert Insulin die Bildung von Fett und hemmt dessen Abbau. Tagsüber deckt der Körper seinen Energiebedarf meist über das Essen. Nachts greift der Organismus bei Bedarf die eigenen Reserven an, um sich Energie zu holen. Und das geschieht unter anderem über den Abbau von Fetten.

Ziel des schlank im Schlaf ist es folglich, den Körper dazu zu „zwingen“, auf seine Reserven – und da vor allem auf das Fett – zurück zu greifen. Durch den Verzicht auf die Kohlenhydrate greift der Körper schneller auf die Fette zurück, da kein Insulin ausgeschüttet worden ist, welches den Abbau des Fettes hemmt.

Allerdings ist der Verzicht am Abend kein Freifahrtschein für den Rest des Tages. Es zählt immer die gesamte Energiemenge eines Tages! Es kommt also doch auf die Kalorien an, die über den gesamten Tag aufgenommen werden.

Die Umstellung

Oft berichten Menschen, die gerade damit begonnen haben, abends keine Kohlenhydrate mehr zu essen, dass Sie sich nicht satt fühlen. Selbst die Menschen, die abends generell wenig Hunger haben, sind oft nach einer kohlenhydratfreien Mahlzeit unbefriedigt. Dieser Effekt ist normal, wenn Sie Ihre Ernährung umstellen. Ihr Körper ist an eine größere Menge von Kohlenhydraten gewöhnt. Nun stellt er sich darauf um, die benötigte Energie mit etwas mehr Aufwand aus anderen Nahrungsmitteln und Ihren Fettreserven zu beziehen.
Diese Phase der Umstellung hält in der Regel einige Tage an. Nach etwa drei bis fünf Tagen hat sich Ihr Körper daran gewöhnt, dass es abends keine Kohlenhydrate mehr gibt.

Unterstützung durch Bewegung

Als Personal Trainer kann ich jedem „Abnehmwilligen“ nur raten, seine Ernährungsumstellung mit zusätzlicher Bewegung zu unterstützen. Denn das verbrennt Kalorien und baut Muskelmasse auf. Mehr Muskeln verbrauchen mehr Energie und sorgen zusätzlich für eine bessere Körperhaltung.

Abnehmen ist immer die Verbindung von Bewegung und der richtigen Ernährung!

Fazit

Abends die Kohlenhydrate wegzulassen kann beim Abnehmen helfen – dies allerdings nur, wenn Sie insgesamt, d. h. bezogen auf den gesamten Tag, weniger Kohlenhydrate zu sich nehmen. Denn weniger Kohlenhydrate bedeutet weniger Kalorien.

Aber Achtung: Kein Zucker, dafür aber mehr Fett oder andere Energiespender zu sich zu nehmen, bringt nichts! Um einen zusätzlichen Erfolg zu erzielen, muss neben dem Einsparen von Kohlenhydraten, zugleich die Ernährung allgemein ausgewogen sein.

1 Antwort

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.